Geld für Madchentreff anstatt RR-Museum Nicht begonnen

Marktpl. 11, 6850 Dornbirn, Österreich (47.4136359,9.743296900000018)
03.01.2018, 12:27

Ist es der richtige Weg zur Integration wenn man Treffs für Türkische Madchefn finanziert? Die roten und grünen haben offensichtlich immer noch nicht kapiert wohin das führt. Türkische Mädchen können sich wohl auch in neutralen madchentreffs vor Männer schützen. Oder sind sie schätzenswerter als andere Mädchen. Als nächstes werden wir wie vergangene Silvester in Berlin und Köln schutzbaracken für Frauen an Bushaltestellen und Bahnhöfen erstellen. Es zeigt sich wieder warum anlasslich der letzten Wahlen SPO UND GRÜNE von den Wählern abgestraft wurden. Irgend ein Werbespot bringt es auf den Punk. Auch der Wähler sagt: „Ich bin ja nicht blöd“““ Hoffendlich wachen die schwarzen achlafmuetzen im Stadtparlament auf bevor sie von Rot Grün endgultig über den Tisch gezogen werden.

Finden Sie die Meldung nützlich?

-1
+2

Noch keine Kommentare

  1. 04. Januar 2018
    11:06
    Legastheniker

    Der einzige der hier über den Tisch gezogen wurde ist Ihr Deutschlehrer! Schreib dich nicht ab lern Rechtschreibung und Grammatik!

  2. 09. Januar 2018
    16:46
    Sporty

    Diese Mädchen sollen sich Integrieren!
    Letzthin kam sogar eine Türkin mit Kopftuchverhüllung, angezogen mit Überkleid und darunter noch Trainingshose und wollte in einem Frauensportklub mitmachen.
    Ich finde das unglaublich frech, da sie sich endlich einmal anpassen sollen. Verhüllung hat hier nichts zu suchen.

  3. 09. Januar 2018
    16:48
    Karin

    Für das Industriemuseum ist bis heute nichts passendes an Immobilien gefunden worden, aber für diesen Quatsch schon!

  4. 15. Januar 2018
    21:05
    Adriana

    @sporty ja, schon extrem frech wenn eine Frau kommt und sich in einem Frauensportclub anmelden möchte! Unglaublich…. Ihre Ansicht!
    Vielleicht wäre das ein Schritt in die Integration, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen. Schon mal darüber nachgedacht?

  5. 16. Januar 2018
    10:14
    an adriana

    Vielleicht integrieren sich diese einmal, wenn sie herkommen und hier leben möchten, denn sonst hast du auch bald ein Kopftuch auf!

  6. 16. Januar 2018
    13:08
    Firmen

    Es gibt Mädchen, die haben in höheren Schulen gute Noten und sprechen fließend deutsch. Aber sie bestehen auf das Kopftuch . Somit verbauen sie sich viele berufliche Chancen. Das sollte von der Regierung klar gemacht werden.

  7. 18. Januar 2018
    10:08
    fiona

    Wäre auch für Kopftuchverbot an den Schulen.
    Hat hier nichts verloren und in öffentlichen Ämtern auch nicht.
    Auch wir müssen uns anpassen, wenn wir in muslimische
    Länder reisen.




Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.